asiatische Fächer

Fächer aus Thailand, Saunafächer, Wandfächer 33

Fächerkategorien:

Fächer

Es wird behauptet, das König Wu der Zhou Dynastie (11. Jahrhundert vor Christus) den Chinesischen Fächer entwickelt hat. In den Anfängen hatten die Fächer einen langen Stiel und wurden nicht benutzt, um die Hitze zu mildern sondern eher, um den Staub zu vertreiben, der von den damaligen Fuhrwerken und Zugkarren während der Fahrt aufgewirbelt wurde.

Runde Fächer aus Seide mit einem Bambus-, Holz-, oder gar Elfenbeingerüst kamen ab dem Jahre 911 v.Ch. auf. In der Han Dynastie (206 v.Ch.- 220 A.D.) wurden Fächer dann von der Bevölkerung genutzt, um sich im Sommer kühle Luft zuzuwedeln. Da die ersten Fächer aus Federn gemacht wurden, gibt es heute in der chinesischen Schrift noch eine Feder als Zeichen für den Fächer. Faltbare Fächer wurden zuerst von den Japanern entwickelt und kamen im 11. Jahrhundert n.Ch. über Korea nach China. Dort wurden sie innerhalb kürzester Zeit sehr populär.


Die Fächer sind eine wunderschöne Dekoration für Zuhause und im Büro. Als Geschenk sind sie immer wieder ein tolles Mitbringsel. Selbst als Saunafächer werden sie gerne genutzt und auch bei Marketing- und Werbeaktionen bringen die exotischen und farbenfrohen Fächer eine hohe Resonanz mit geringem finanziellen Aufwand.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren