Muh kla ta - der Grill aus Thailand

Thaigrill - Muh Ka Ta 17
Thaigrill - Muh Ka Ta 11

Thailänder sind berühmt für Ihre Küche und jeder möchte Sie nachahmen. Man versucht sich als Koch mit Wok oder Pfanne. Wir haben nun etwas nach Deutschland gebracht, was es so hier noch nicht gibt, den Thai-Grill, der auf thailändisch "Muh kla ta" heißt. Hier wird gegrillt und gekocht auf einmal. Die Qualität ist thailändisch (u.a. evtl. kleine Kratzer und Beulen, etwas Flugrost an der Brennstelle- nicht auf der Kochstelle) stört beim Grillen nicht. Wir zeigen Ihnen hier, wie dieser Grill funktioniert.

Zuerst sorgt man dafür, dass die Grillkohle (am besten Briketts) gut glüht.

Vorteilhaft ist es, genügend Sud vorzubereiten ,damit dieser bei Bedarf nachgegossen werden kann, weil dieser ständig verdampft. Den Sud kann wahlweise aus Knochen von Huhn oder Schwein abkochen und das ganze mit Salz abschmecken.

Nach dem man die Kochstelle aufgesetzt hat, sollte man zuerst den Bereich, welcher zum Grillen gedacht ist, mit Fett einstreichen, damit später die Reinigung einfacher ist.

Nun legt man das Fettstück am besten oben drauf und gießt den Sud so ein, dass der Rand bis zur Hälfte gefüllt ist.

Jetzt gibt man die gewünschten Zutaten in den heißen Sud

und legt das Grillgut, wie z. B. Hähnchen-, Puten-, Schweine-, Rindfleisch oder Merresfrüchte und vieles mehr auf den Grill

nach Herzenswunsch und Appetit kann man nun gemütlich schlemmen

Wichtig ist, dass immer noch genügend Sud vorhanden ist und es um den Grill nicht zu heiß wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren